@online

Wie Dateien ins Usenet hochladen?

Anleitung: Wie Dateien ins Usenet hochladen
Dateien ins Usenet hochladen, ist gar nicht so schwer. Allerdings müssen Dateien, die größer als 50MB sind für den Upload speziell vorbereitet werden.

Vorbereiten der Datei
Zuerst wird eine nfo zu der Datei, die man hochladen möchte, geschrieben. Hierzu wird eine neue Textdatei angelegt. Dazu wird mit einem Rechtsklick der Maustaste auf eine leere Stelle des Explorers ein Kontextmenü geöffnet. In diesem Menü gibt es eine Zeile, in der „Neu“ steht. Diese wird mit dem Mauszeiger anvisiert, wobei sich ein weiteres Kontextmenü öffnet. Dieses enthält die Rubrik „Textdokument“, welche mit der Maus angeklickt wird. Mittels eines Doppelklicks auf die neu angelegte Datei, wird der damit verbundene Editor geöffnet. In diesen wird eine knappe Beschreibung der Datei eingetragen. Da das Usenet keine Umlaute oder andere Sonderzeichen erkennt, sollte man auf die korrekte Schreibweise achten. Nun benötigt die neue Datei noch den passenden Namen und die richtige Endung (.nfo). Die Namensänderung kann entweder mit einem Doppelklick auf die Datei oder im Kontextmenü unter der Zeile „Umbenennen“ geschehen. Hier findet ihr die besten Usenet Provider für binary Newsgroups.

Datei in Multiparts verpacken
Ist die gewünschte Datei größer als 50MB, so kann sie mit Hilfe von Winrar in mehrere Parts aufgeteilt werden. Hierzu wird mit einem Rechtsklick auf die passende Datei das Kontextmenü geöffnet. Dann wird die Zeile „Zu einem Archiv hinzufügen“ angeklickt. Winrar öffnet ein Dialogfeld, in welches die Größe der Multiparts eingetragen werden können. In der Zeile „In Teile aufsplitten (Byte)“ lässt sich dieses problemlos umsetzen. Mit einem Mausklick auf den „OK-Button“ bestätigt man seine Eingabe und Winrar beginnt mit dem Aufteilen der Datei. Dieser Schritt kann je nach Größe der Datei einige Minuten dauern.

Sicherungsdatei erstellen
Nachdem die Datei in Multiparts eingeteilt wurde, werden Sicherungsdateien mit Hilfe von Quickbar erstellt. Durch diesen Schritt können Segmente, die beim Hochladen ins Usenet verloren gehen, wieder hergestellt werden. Dazu wird Quickbar aufgerufen und sichergestellt, dass die Originaldatei sich nicht mehr in dem Upload Ordner befindet. Sollte dies der all sein, kann diese beschädigt werden. Durch Mausklick auf den „Dateien hinzufügen-Button“ werden die Multiparts der Datei zugewiesen. Quickbar beginnt die Sicherung nach dem Klick auf den „Erstellen-Button“.

Upload ins Usenet
Nun kann das eigentliche Hochladen ins Usenet losgehen, egal ob selbstgedrehter VR Porno oder der letzte Hollywood Blockbuster. Dafür empfiehlt sich die Freeware PowerPost-A&A, die eine Weiterentwicklung des YencPowerPosts ist. Nach dessen Aufruf werden die Multiparts der Datei zum Hochladen ausgewählt. Wichtige Beschreibungen werden mit Hilfe des „$-Zeichens“ nummeriert eingefügt. Anschließend werden die entsprechenden Newsgroups, in die man posten will, ausgewählt. Zum Schluss wird „Start Posting!“ unter dem Menüpunkt „File“ angeklickt und das Hochladen beginnt.