@online

Neue Telekom-Tarife für DSL und Mobilfunk werden im September erwartet

Es ist eine Weile her, dass die Telekom die Struktur ihrer Tarife grundlegend überarbeitet hat. Im Mai 2013 erstellte der Anbieter von DSL- und Mobilfunk-Tarifen ein neues Tarifportfolio zusammen. Damals wurde auch die umstrittene Drosselungsklausel eingeführt. Doch zum heutigen Zeitpunkt spricht wieder einiges dafür, dass es schon im September, etwa zeitgleich mit dem Start des iPhone 6, neue Tarife der Telekom geben wird.

Interne Kreise lassen durchsickern, dass schon in wenigen Wochen ein neues Tarifportfolio der Telekom veröffentlicht wird. Angegeben wird, dass die Pakete vor allem zeitgemäßer ausgerichtet sind. Experten vermuten, die Tarife könnten auf der IFA 2014 in Berlin vorgestellt werden. Diese dauert vom 5. bis 10. September an.

Ziel der neuen Tarife: Kunden des mittlerweile deutlich angeschlagenen Konkurrenten Vodafone abzuwerben und gleichzeitig eine Alternative für E-Plus-Kunden bereitstellen, die aufgrund der Fusion mit o2 sehr verunsichert sind. Der Zeitpunkt für die Veröffentlichung von neuen Telekom-Tarifen ist demnach ideal gewählt.

Als die Kartellwächter in Brüssel die Fusionsgenehmigung erteilten, zeigte sich das Vorstandsmitglied der Telekom, Niek Jan van Damme, bereits sehr kampfeslustig. Er kündigte schon an diesem Tag an, dass das Produktportfolio der Telekom vereinfacht werde und Mobil-, TV- und Festnetz-Produkte zusammengeführt würden. Der Grund hierfür war, dass es dem neuen Gemeinschaftsunternehmen, das aus dem Zusammenschluss von E-Plus und o2 hervorging, gelang, mit nun 44,7 Millionen Kunden die Telekom als bisherigen Marktführer von der Spitze zu vertreiben.  Mehr dazu hier.

Fakt ist, dass die Telekom auch in Zukunft eine Premium-Marke bleiben wird. Es ist nicht davon auszugehen, dass die Grundpreise deutlich reduziert werden, da die geführte Netzoffensive mehrere Milliarden Euro kostet. Stattdessen ist es denkbar, dass die Telekom die neuen Tarife durch Inklusiv-Leistungen verbessert. Dies könnte zum Beispiel in Form von mehr Datenvolumen oder LTE erfolgen. Schon im vergangenen Jahr bot die Telekom ein Familienpaket an, welches aus Festnetz, TV, DSL und Mobilfunk bestand und für 69,90 Euro monatlich zu buchen war. Daher ist es naheliegend, dass die Telekom diesen Weg weiter gehen wird.

Der vor Kurzem beendete „Telekom Affiliate Contest“ spricht ebenso dafür, dass es bald neue Tarife geben wird. Im Rahmen dieses Wettbewerbs hatte der ehemalige Marktführer nach neuen Marketingkonzepten für seine Businessprodukte gesucht. Auch bei der Gestaltung der neuen „Call & Surf via Funk“-Tarife hatte das Unternehmen die Kunden um ihre Hilfe gebeten. Die Telekom ließ bereits durchblicken, dass auch neue DSL-Tarife geplant sind, bei denen die umstrittene Drossel-Regelung überarbeitet wird. Es bleibt jedoch abzuwarten, wie die Tarife konkret gestaltet werden.